Roulette Kessel mit den markierten Orphelins

Orphelins

Orphans ist die Kurzform von Orphelins, beide Bezeichnungen sind im Roulette üblich. Orphelins sind zwei vergleichsweise kleine Zahlengruppen von fünf und drei Zahlen, die sich auf der Roulettescheibe in etwa gegenüber liegen. Auf dem Tableau lassen sich die Orphelins durch das Platzieren der Jetons mittig zwischen zwei Zahlen spielen, wobei einige Zahlen doppelt belegt werden.

Die besten Online-Spielhallen (Werbung)

Bonus

100% bis zu

100 EUR

Freispiele

150

  • 50 Freispiele ohne Einzahlung
  • Schnelle Auszahlungen

Bonus

100% bis zu

100 EUR

Freispiele

50

  • Schnelle Kontoeröffnung und Verifizierung
  • Viele Einzahlungsmöglichkeiten

Diese Zahlen gehören im Roulette zu den Orphelins

Mit den Orphelins werden diese Zahlen in einer Roulette-Runde gespielt: 1, 20, 14, 31, 9 (linke Hälfte im Kessel) sowie 17, 34 und 6 (rechts auf der Drehscheibe). Nicht auf jede dieser Zahlen wird ein halber Einsatz verteilt, auf die 17 und 1 entfällt der volle Einsatz. Im Gewinnfall werden diese beiden Zahlen aus den Orphelins also mit dem 35-fachen Spieleinsatz belohnt, was bei einer Einsatzhöhe von 10 Euro Jetons einen Reingewinn von 350 Euro ausmacht.

So viel kann man mit Orphelins gewinnen

Auf die 1 auf dem Tableau wird ein voller Einsatz gelegt. Zwischen 6 und 9 wird ein Chip gelegt, im Gewinnfall gibt es also den 17-fachen Einsatz. Ein Jeton wird jeweils mittig zwischen 14 und 17 sowie darunter zwischen 17 und 20 platziert. Der letzte Einsatz wird auf 31 und 34 gespielt. Insgesamt werden zum Spielen der Orphelins also 5 Chips benötigt. Bei einem theoretischen Einsatz von 10 Euro sind das dementsprechend 50 Euro pro Spielrunde.

Achtung:
Wird beispielsweise die Zahl 20 gezogen, darf man nun aber nicht 50 Euro x 17 rechnen, um den Rundengewinn zu ermitteln! Vielmehr wird nur der zwischen 17 und 20 liegende Jeton gewertet, die übrigen Einsätze haben nicht getroffen und verfallen.

Die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt beim Orphelins Spiel rechnerisch bei 21,6 %!

Durch das Spielen von Orphelins lässt sich die Gewinnwahrscheinlichkeit erheblich vergrößern im Vergleich zum Setzen auf fünf einzelne Zahlen. Der größte Vorteil ist dabei, dass mit fünf Jetons acht verschiedene Zahlen abgedeckt werden. Somit ist die Gewinnsumme bei Orphelins wesentlich größer, als wenn beispielsweise Drittel gespielt werden, bei denen im Roulette pro Spielrunde auf 12 Zahlen gewettet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hier findest du uns