Teaserbild zum Glücksspiel-Branchengipfel in Frankfurt

Glücksspiel in Deutschland: Der Branchengipfel 2023

Autor

Autor

Veröffentlicht am
06. Sep 2023
von David

Der 12. Branchengipfel der Gauselmann Gruppe, der am 31. August und 1. September im Forum und in der Festhalle der Messe Frankfurt stattfand, war mit 1.200 Gästen der “größte aller Zeiten”. Dort traf sich die Creme de la Creme der deutschen Glücksspielbranche zum Austausch über die neuesten Entwicklungen am Markt. Und davon gibt es derzeit ja einige. Zudem wurden viele neue Produkte des nun in Merkur.com AG umbenannten Unternehmens präsentiert.

Unter dem Leitmotiv „Freude am Spiel“ präsentierte die Gauselmann Gruppe eine Vielzahl neuer Produkte, darunter die Zonic Zone Asia, die innovative Spielepaket-Generation V24, das aufregende Respin-Feature Golden Nugget sowie das neue Ergoline HD-Gehäuse speziell für gastronomische Betriebe. Zudem wurden zahlreiche weitere spannende Neuheiten enthüllt.

Die besten Online-Spielhallen (Werbung)

Bonus

100% bis zu

100 EUR

Freispiele

150

  • 50 Freispiele ohne Einzahlung
  • Schnelle Auszahlungen

Bonus

100% bis zu

100 EUR

Freispiele

50

  • Schnelle Kontoeröffnung und Verifizierung
  • Viele Einzahlungsmöglichkeiten

Bonus

100% bis zu

300 EUR

Freispiele

50

  • Sehr bekannter Anbieter
  • Sehr schnelle Auszahlungen

Ein abwechslungsreicher Abend erwartete die Gäste

Ganz im Sinne der Tradition bot der Branchengipfel den Gästen nicht nur eine umfangreiche Präsentation der neuesten Produkte, sondern auch die Möglichkeit, an verschiedenen Vorträgen teilzunehmen. Ein interessanter Vortrag wurde von Volker Nottelmann, dem Syndikusrechtsanwalt der Gauselmann AG, mit dem Thema „Regulierung ohne Grenzen?“ gehalten. Hier wurde die Frage aufgeworfen, ob der Staat zu regulatorisch zu weit eingreiftDie Produktmanager Holger Schwarze und Marco Bollmeier von adp griffen das Veranstaltungsmotto “Spielfreude” auf und erklärten, wie Betreiber diese für ihre Kunden effektiv steigern können.

In einer anschließenden und interessanten Podiumsdiskussion mit dem Titel „Rettet die Spielfreude – Warum das Automatenspiel gebraucht wird!“ diskutierten verschiedene Experten über Fakten, Vorurteile und die (Über-)Regulierung in der Branche. Die Diskussionsrunde wurde von Manfred Stoffers, Vorstand für Marketing, Kommunikation und Politik, moderiert und hatte Daniel Fritz (Düsseldorf Competition Economics GmbH), Prof. Jörg Häfeli (Responsible Gaming Consultancy, Luzern), Prof. Jens Junge (Institut für Ludologie, Berlin University of Applied Science) und Dr. Bastian Scholz (Senior Political Advisor, Gauselmann AG) als Gäste.

Am Ende gab es Grüße von Paul Gauselmann

Wie in der Tradition üblich, bot die Gauselmann Gruppe bzw. nun Merkur.com AG ihren Gästen nicht nur eine Präsentation ihrer neuesten Produkte, sondern auch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm, darunter eine eindrucksvolle Gala am zweiten Abend.

Ein besonderer Höhepunkt war die Videobotschaft von Paul Gauselmann, dem 89-jährigen Gründer des Unternehmens. In seiner Botschaft blickte er auf die Herausforderungen und Erfolge der Branche zurück und ermutigte die Unternehmer, weiterhin mutig voranzuschreiten. Dabei betonte er auch die zahlreichen aktuellen Veränderungen und Chancen, die sich in Deutschland durch die Legalisierung des Online-Glücksspiels derzeit auftun.

branchengipfel.gauselmann.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hier findest du uns